Der Weihnachtsbrief 2020: Seelze - Weihnachten

  • Veröffentlicht am: 28. November 2019 - 11:38
Der GrüneSeelzer Weihnachtsengel 2020
Der GrüneSeelzer Weihnachtsengel 2020

Der Grüne Weihnachtsbrief 2019

Es gibt ihn schon mehr als 10 Jahre – den Grünen Weihnachtsbrief in Seelze.

Und immer am Ende eines Jahres muss die Frage gestellt werden: Was ist in unserer Kommune aus Grüner Sicht erreicht worden, was blieb liegen, wie sieht die Zukunft aus?

Erreicht wurde, dass sich die Kita-/ Schullandschaft sich in unserer Kommune weiter verbessert hat. Aber Seelze ist noch lange nicht so für die jungen Menschen ausgestattet, dass man beruhigt in die Zukunft sehen kann. Es stehen noch immer nicht genügend Betreuungsangebote zur Verfügung und die Schulen sind längst noch nicht alle für eine gute Schulbildung vorbereitet. An diesem Thema muss also mit Nachdruck weitergearbeitet werden und da ist auch nur sehr bedingt auf die entstehenden Kosten zu sehen! Warum? Jeder junge Mensch, der in unserer Stadt eine zukunftsorientierte Bildung und Betreuung erhält, fühlt sich wohl in unserer Stadt, sucht vielleicht auch hier einen Ausbildungsplatz und verringert so die Nöte der Ausbildungsbetriebe in Seelze.

Da schließt sich sofort DAS Zukunftsthema in Seelze an! Wir beginnen im nächsten Jahr das nächste Jahrzehnt des 20. Jahrh.. Da kann man nicht begeistert sein, wenn in einem Ortsteil rote Streifen gesetzt wurden, um dem Verkehr möglicherweise eine Orientierung zu geben. Das reicht nicht! Das ist sogar rückwärtsgewandt! Es muss die Frage gestellt werden: Wie soll in unserer Stadt in allen Ortsteilen das Miteinander an und auf den Straßen gestaltet werden? Soll bei Veränderungen auch künftig in erster Linie an das Auto gedacht werden – und wenn wirklich, an welches Auto? Eine kleine Fahrradtour nur im Zentrum unserer Stadt hat gezeigt, dass hier sehr unterschiedliches Denken vorhanden ist. Muss nicht sofort eine Diskussion noch viel breiter, noch viel offener zu diesem Thema in Seelze geführt werden, als dieses mit dem Angebot der Verwaltung des Bürgerforums schon nach Initiativen der Grünen geschehen ist? Dient hier eine neue Perspektive nicht vielleicht auch einem besseren Gefühl der persönlichen Sicherheit – auch wenn es „nur“ ein Gefühl ist? Ein Gefühl von älteren Menschen, die sich nicht auf das Fahrrad trauen. Ein Gefühl von Eltern, die ihre Kinder gern bis in die Schule mit dem Auto fahren. Da ist Handlungsbedarf!

Zu einem guten Gefühl der Sicherheit gehört auch eine gut ausgestattete, gut ausgebildete Freiwillige Feuerwehr. Hier wird es in Kürze eine schriftliche Grundlage für die Zukunftsarbeit geben. Das ist eine gute Sache.

Zu den erreichten Dingen gehört nach allein drei Grünen Frühstücken in diesem Jahr, dass inzwischen die Belange von Menschen mit Behinderung ein wenig mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit und der Verwaltung gekommen sind. Aber auch hier ist viel zu tun! Es ist allein daran zu sehen, dass Menschen im Rollstuhl seit Monaten nur unter sehr schwierigen Bedingungen oder (je nach Bauart des Rollstuhls) gar nicht von Seelze nach Seelze-Süd gelangen können. Der Fahrstuhl ist seit dem Sommer nicht in Funktion! Und immer noch nicht ist die Entscheidung gefallen, hier als Ergänzung oder im Austausch eine Rampe zu bauen. Das Erfordernis dazu hat das Jahr 2019 eindeutig gezeigt.

Seelze wächst seit Jahren. Das ist eine gute Sache. Es ist eine Stadt im Schatten der Landeshauptstadt, die nun ein grünes Stadtoberhaupt hat (welches übrigens in diesem Jahr schon lange vor der Wahl zu einem Grünen Frühstück in Seelze gekommen ist). Es ist aber auch eine Stadt im Schatten der sich prosperierend entwickelnden Nachbarstadt Garbsen steht. Trotzdem ziehen Menschen nach Seelze. Das muss auch in der Region gesehen werden. Und so bleibt es weiter, dicke Bretter zu bohren, damit Seelze irgendwann vom Grundzentrum zum Mittelzentrum mit seinen Möglichkeiten wird. Dann gibt es viel größere Möglichkeiten einer Ansiedlung von Gewerbe. Und da schließt sich der Kreis: Gute Ausbildung der jungen Menschen in der Stadt Seelze bringt auch gute Arbeit in Seelze und nicht nur eine Anbindung an den Arbeitsplatz in Hannover.

 

In dem Sinne wünschen wir Grüne Weihnachten und ein Jahr 2020 mit nur guten Meldungen - allen Menschen auf der Welt!