Der Grüne Weihnachtsbrief: Seelze

  • Veröffentlicht am: 8. Dezember 2017 - 8:58
Grüner Weihnachtsengel 2017

Der Grüne Weihnachtsbrief



Wie sehen nach einem sehr zwiespältigen Jahr in Seelze die Ausblicke in das neue Jahr aus? Und warum war es zwiespältig?

Da gab es erst heiße Meinungen zum nächsten Bauabschnitt in Seelze – Süd und dann: Still ruht der See. Da gab es eine auslaufende Hauptschule, weil dort niemand mehr eine Perspektive sah – trotz engagierter Lehrer und dann: Der Start einer zukunftsorientierten IGS mit Chancen für viele SchülerInnen.

Da gab es Diskussionen um den Aufbau eines Kulturzeltes im kommenden Jahr, für das die Stadt immerhin 12.000 € bereit stellt, und dann: Wird es im Bürgerpark landen und hoffentlich vorhandene, kulturelle Aktivitäten in der Stadt nicht konterkarieren.

Da gab es die Erkenntnis, dass die Qualle, DAS Schulschwimmbad, veraltet und nicht mehr zu halten ist. Und dann: Gab es eine Ratsentscheidung von der noch nicht alle wissen, ob sie wirklich die Zukunft für das Schulschwimmen ist.

Da gab es die Erkenntnis, dass das beliebte Gymnasium jetzt schon aus allen Nähten platzt, sich diese Situation aber noch steigern wird. Und dann: Gibt es hier zwar Geld für eine Planung, aber eigentlich noch keine Lösung.

Und noch einmal Schule: Die Grundschule in Harenberg wird zu klein. Seelze-Süd hat bis heute nicht die vor langer Zeit einmal versprochene Grundschule. Und die Regenbogenschule ist auch zu klein. Und dann: Entstand nicht ohne das Engagement der Grünen in Seelze ein Konzept, das für Seelze, für Harenberg und auch für Seelze-Süd eine schöne und tragbare Lösung werden wird.

Da gab es das sich seit Jahren oder sind es schon Jahrzehnte (?) hin ziehende Thema Altes Rathaus Letter. Und dann: Scheint es nun weiter zu gehen. Aber das ist dann schon einer der Wünsche für 2018…..!

Und in diese Wünsche sollten wir die längst nicht mehr nur GRÜNEN Gedanken zu den Bienen, ja zu allen Insekten auch in unserer Stadt einbinden. Wir bemühen uns inzwischen seit Jahren, von der Verwaltung einen Überblick über die Wegerandstreifen auf unserem Gebiet zu bekommen. Das sind wichtige Flächen für Insekten! Leider muss es wieder auf die Wunschliste vorgetragen werden: Hier muss 2018 mehr geschehen als nur die Sicht auf Zahlen aus längst vergangenen Jahren.

Auf der Grünen Wunschliste steht auch immer noch das Thema einer guten und zukunftsweisenden Ausstattung unserer Feuerwehr. Ob es da ein Konzept 2018 geben wird? Manchmal werden Träume Wirklichkeit!

In diesem Sinne wünschen die Grünen Seelze allen Seelzern – egal welcher Herkunft, welchen Glaubens, welchen Alters oder welcher demokratischen Gesinnung: Kommen Sie gut durch die letzten Tage des Jahres 2017 mit einem Ihren Wünschen entsprechenden Weihnachtsfest und glauben Sie an eine gute Perspektive in 2018 für die ganze Welt